bald gehts nach Hause!

Guten Morgen, liebe Leute!

 

So eine Dialyse hat doch auch ihr Gutes...ich hab endlich mal ausreichend Zeit, mich um meine Homepage zu kümmern. Letztendlich ist es gekommen wie vermutet, eine dauerhafte Dialyse ist unumgänglich, weil ich bereits auf mäßig erhöhte Harnstoffspiegel mit Übelkeit und Erbrechen reagiere. Gestern wurde in einer kleinen OP unter örtlicher Betäubung der Notfalldialysezugang entfernt und durch einen Atriumkatheter ersetzt, der unter der Haut "verlegt" ist und dadurch weniger infektionsanfällig ist und auch weniger nervt, weil man ihn 1) nicht auf den ersten Blick sieht und 2) nicht dauernd irgendwo damit hängen bleibt.

Der Oberarzt meinte gestern, wenn der Katheter gut unter der Kleidung versteckt ist und nicht dreckig wird, darf ich damit sogar zum Hundestaffel-Training, soll mich halt nur nicht direkt in den Dreck legen :) Und Sport ist ganz verboten, zumindest vorerst, bis der Katheter richtig eingewachsen ist.

Die Planungen für die Transplantation in Hannover laufen, mein Papa rennt von Untersuchung zu Untersuchung... ;) Wenn alles klappt, wird im November oder Dezember die Operation sein.

 

Jetzt muß ich also Montag, Mittwoch, Freitag zur Dialyse. Vielleicht wird aber eine Nachtdialyse möglich sein, so dass mein normaler Alltag hoffentlich nicht wesentlich beeinträchtigt sein wird.

 

Macht Euch ein schönes Wochenende,

Eure Franzi

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Beate (Mittwoch, 14 September 2011 16:47)

    gut , dass Du Dienstags "frei" hast ;-)