internationale deutsche Meisterschaften Berlin

Vom 14.-16.6. fanden im Berliner Jahn-Sportpark die internationalen deutschen Leichtathletik-Meisterschaften der Körperbehinderten statt. 520 Sportler aus 28 Nationen waren am Start, darunter ein großer Teil der paralympischen Elite.

Ich startete in der Klasse TF 38 und trat hier im Kugelstoßen und im Weitsprung an. Aufgrund organisatorischer Probleme kam es zu teilweise unzumutbaren Zeitplanverschiebungen, so dass eine vernünftige Vorbereitung auf die Wettbewerbe nur schwer möglich war. Ich versuchte trotzdem, mich zu konzentrieren und konnte so auch stark in den Kugelstoß-Wettkampf starten. Bereits im ersten Versuch überbot ich meine persönliche Bestweite und legte auch in der Folge eine gute Serie hin. Krönung des Wettkampfes war mein Stoß über 10,90 Meter. Dieser sicherte mir neben einer neuen persönlichen Bestleistung und der Goldmedaille vorallem auch einen neuen deutschen Rekord in meiner Startklasse! 

Entsprechend beflügelt konnte ich am nachmittag dann auch meinen Weitsprungwettkampf antreten. Teilweise starker Wind verschlechterte die ansonsten ordentlichen Bedingungen im Jahnstadion. Trotzdem konnte ich auch hier eine zufriedenstellende Serie springen und mit 4,32 Metern ebenfalls einen neuen deutschen Rekord in der Startklasse TF 38 erzielen.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0