Dubai

Hallo zusammen,

 

eine interessante Woche Dubai liegt hinter mir. Mein erstes internationales Leichtathletikmeeting bei den körperbehinderten Athleten und in mehrfacher Hinsicht aufregend. Natürlich aufregend, weil alles neu ist. Neue "Kollegen", Trainer.  Aber auch aufregend, weil ich mich erstmalig der internationalen Klassifizierung stellen mußte, um auch eine international gültige Startberechtigung bzw. Eingruppierung in eine Schadensklasse zu erreichen.

Sehr professionell organisierte Wettkämpfe, die in jeder Hinsicht internationalen Standards standhalten. Kampfrichter vom Fach und gepflegte Wettkampfanlagen (ein eigenes Stadion, nur für Behindertensport!!)...ein Genuß :)
 Zum genießen war auch das Wetter. Am wärmsten Tag immerhin 30 Grad, im Februar :) für sportliche Aktivitäten ideal und natürlich auch sonst angenehm!

 

Viele Mitglieder der deutschen A-, B- und C-Bundeskader waren vor Ort und zeigten entsprechend ansprechende Leistungen. Ich selbst war mit meinen Leistungen im Kugelstoßen nicht zufrieden. Vielleicht war es der Aufregung geschuldet, die Bundestrainerin - immerhin Ex-Speerwurf-Weltmeisterin Steffi Nerius - beobachtete meinen Wettkampf. Überraschend reichte es trotzdem zu einem dritten Platz und so durfte ich einen kleinen Teil des vom Schaich großzügig ausgelobten Preisgeldes mit nach Hause nehmen.

 

Viele Grüße,

Franzi

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0