Erlanger Fachtagung OP-Pflege zum Thema Organspende und -transplantation

Schon länger war ich von der DSO gebeten worden, die Fachtagung der Intensiv- und OP-Pflegekräfte in Erlangen am 18.11. durch meine Anwesenheit zu unterstützen und ein klein wenig mitzugestalten.

Für mich eine neue Erfahrung. Veranstaltungen zum Thema Organspende habe ich mittlerweile viele gemacht, auch mitgestaltet, eine Veranstaltung speziell für Intensiv- und OP-Pflegekräfte war bisher aber noch nicht dabei gewesen. Verschiedene Vorträge zu verschiedenen Themen aus dem Bereich Organspende und -transplantation waren interessant aufgemacht und gut rübergebracht. Vorallem kam der Respekt aller vor den Organspendern und ihren Familien zu jedem Zeitpunkt des Organspendeprozesses sehr glaubhaft rüber. Für mich persönlich haben sich ganz neue Blickwinkel zum Thema ergeben, über die ich sicherlich nachdenken werde und die mich auf jeden Fall bereichert haben. Durch die Augen von Pflegekräften, die sowohl mit Schwerkranken unmittelbar vor der Transplantation aber auch mit sterbenden Organspendern zu tun haben, sieht man vieles anders. Was sich auf jeden Fall unterstreichen lässt: alle handeln in vollstem Respekt den Menschen gegenüber, die auf Pflege angewiesen sind - selbst dann, wenn diese laut offiziellen Kriterien bereits tot sind.

Ich danke der Akademie für Gesundheits- und Pflegeberufe Erlangen sowie der DSO Erlangen für die nette Einladung.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0