Kreismeisterschaften der Nichtbehinderten

Heute fanden auf der Leverkusener Fritz-Jacobi-Sportanlage in LEV-Manford die Kreismeisterschaften der Nichtbehinderten statt. Ich war beim Kugelstoßen der Damen am Start und mußte mich - da es hier keine Sonderregelungen für behinderte Starter gab - mit der 4 kg Kugel gegen die Konkurrenz behaupten.

 

Im Prinzip natürlich kein Problem, nutzen wir doch im Training auch meist diese Kugel. Trotzdem eine besondere Herausforderung, hat sich meine Leistungskurve seit dem Trainerwechsel doch steil nach oben entwickelt. Mit meiner offiziellen Wettkampfkugel (3 kg) hatte ich meine persönliche Bestleistung innerhalb des letzten halben Jahres um fast eineinhalb Meter verbessern können. Entsprechend wollte ich meine Bestleistung jetzt auch mit der 4 kg - Kugel (PB bisher 9,38 m) natürlich deutlich nach oben schrauben.

 

Mit einer Weite von 10,22 m konnte ich meine persönliche Bestleistung zwar deutlich verbessern, ich blieb damit dennoch hinter den Erwartungen zurück. Weil ich mit dieser Weite den Endkampf nicht erreichen konnte (zum Erreichen des Endkampfes wären mind. 11,43 m nötig gewesen) und nach 3 Versuchen aufhören musste, verpasste ich die Möglichkeit, in den letzten 3 Versuchen nochmal einen draufzusetzen. Da wäre also mehr drin gewesen.

Mit Platz 13 (von insgesamt 22 Starterinnen) war die Platzierung für mich als einzige Startetin mit Handicap trotzdem in Ordnung!


Die nächsten Wettkampfstationen sind Breda (NL) und Ratingen. Dann wieder mit "meiner" Kugel.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0