Kugelstoßen Grosseto

Es war ein insgesamt guter Wettkampf im Kugelstoßen am Donnerstag abend. Auf dem hohen 13m Niveau habe ich erstmalig das Kunsstück geschafft, alle 6 Versuche über 13m zu stoßen, was die jetzt erreichte Konstanz auf hohem Niveau eindrucksvoll bestätigt. Die Endweite von 13,62 m war die drittweiteste jemals im Wettkampf gestoßene Weite von mir und unter den etwas erschwerten Bedingungen in Grosseto war ich damit sehr zufrieden, obwohl unter besseren Bedingungen möglicherweise auch mehr möglich gewesen wäre. 

 

Unsere Saisonplanung ist auf die Paralympics im September ausgerichtet, trotzdem war es gut zu erleben, dass die Form weiter auf einem aufsteigenden Ast ist. Denn, man darf sich auch durch meinen seit Mai stehenden Weltrekord nicht blenden lassen. Die Konkurrenz schläft nicht. Bis Rio sind es noch knapp 3 Monate. 3 Monate, in denen wir deshalb nochmal richtig ranklotzen wollen. 3 Monate, in denen ich mich nochmal steigern will. Um dann in Rio - bei meinem letzten Wettkampf - nochmal alles in die Waagschale zu legen. Ich freue mich schon jetzt drauf!

 

Leider hat das IPC noch keine Zusammenfassung unseres Kugelwettkampfes veröffentlicht. In den Schnittbildern des SID vom 6. Wettkampftags gibt es aber zumindestens ein paar wenige Bilder. Sobald der gesamte Wettkampf veröffentlicht wird, liefere ich diesen hier natürlich nach.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0