Verabschiedung nach Rio

Bild: privat
Bild: privat

Gestern Abend wurden im Rahmen einer großen Feier die Olympia- und Paralympics-Teilnehmer des Olympiastützpunktes Rheinland nach Rio verabschiedet. 550 Gäste verabschiedeten die Athletinnen und Athleten auf ihre große Reise, die für die olympischen Athleten am 1.8. und für die paralympischen Athleten am 31.8. beginnt.

 

Dass NRW ein Sportland ist, wird auch an der Anzahl der Starter deutlich. 86 Athleten entsendet allein der Olympiastützpunkt Rheinland (in NRW gibt es noch 2 weitere Olympiastützpunkte) Richtung Rio, was die gute Arbeit "unseres" Olympiastützpunktes eindrucksvoll unterstreicht. Neben den vielen Angeboten im alltäglichen Bereich kümmert sich der Olympiastützpunkt mit seinen vielen Kooperationspartnern auch um das Gesundheitsmanagement (Physiotherapie, Medizin in allen Fachgebieten, Psychologie u.a.m.), die Leistungsoptimierung (Leistungsphysiologie, Biomechanik u.a.m.) und die Duale Karriere ihrer Athleten. Diese Rundumbetreuung hält den Athleten den Rücken frei, um sich voll auf das Wesentliche konzentrieren zu können. Tolle Arbeit, die ja auch Früchte trägt!

 

Die Olympiateilnehmer vom OSP Rheinland kommen aus den Sportarten Boxen, Fechten, Fußball, Handball, Hockey, Judo, Kanu, Kunstturnen, Leichtathletik, Mod. Fünfkampf, Radsport, Ringen, Taekwondo und Tischtennis.

 

Im Bereich der Paralympics kommen die OSP-Rheinland-Teilnehmer aus der Leichtathletik, dem Radsport, Rollstuhlbasketball, Schwimmen, Sitzvolleyball und Tischtennis.

 

...noch 55 Tage...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0