Wettkampfzeiten Paralympics Rio

Der aktuell gültige Zeitplan (Änderungen möglich!) sieht folgende Wettkampfzeiten für mich vor:

 

Kugelstoßen Frauen, F 37*:

Dienstag, 13.09. um 18.10 Uhr Ortszeit (23.10 Uhr MEZ)

 

Weitsprung Frauen, T 37*:

Mittwoch, 14.09. um 11.05 Uhr Ortszeit (16.05 Uhr MEZ)

 

Am 13.09. überträgt das ZDF ab 23.00 - 02.30 Uhr, "Paralympics live", vielleicht habt ihr Glück und seht u.a. Teile meines Wettkampfes live.

 

Gleiches gilt für den 14.09., an diesem Tag überträgt die ARD in der "Sportschau" ab 16.05 - 17.25 Uhr.

 

Am Mittwoch, 14.09. von 09.03 - 10.30 Uhr gibt es im ZDF außerdem ein "Paralympics extra - Highlights vom Tag" mit einer Zusammenfassung des 13.09., ggf. auch meines Kugelwettkampfes.

 

Ich freue mich über gedrückte Daumen und Anfeuerung aus der Ferne!!

 

_____________________________________________________________________

 

*was bedeutet T/F 37?:

Im Behindertensport sind alle Athleten einer bestimmten Startklasse zugeordnet, die ihren Einschränkungen entspricht, um so einen fairen Wettkampf zu ermöglichen.

 

T bzw. F steht dabei für "Track" und "Field". Das "T" vor einer Startklasse bedeutet also, dass der Athlet in einer Disziplin klassifiziert ist, die auf dem Track, also auf der Bahn stattfindet. Hierzu zählen alle Laufdisziplinen und der Weitsprung.

Das "F" steht für Field, es handelt sich also um eine Klassifizierung für eine technische Disziplin.

 

Die 3 als erste Zahl bedeutet, dass der Athlet der Gruppe der Spastiker zugehörig ist. Es liegen also Spastiken und/oder koordinative motorische Störungen vor, die auf eine Schädigung des Gehirns (sog. Cerebralparese)  zurückzuführen sind. Diese kann angeboren oder erworben sein.

 

Die 7 beschreibt die Art der spastischen Lähmung. Es gibt Einteilungen von 31-38, wobei die Athleten der Klasse 31 am stärksten und die in der Klasse 38 am wenigsten von ihrer Spastik beeinträchtigt sind.

 

Athleten der Klassen 31-34 sind Rollstuhlpflichtig und starten sitzend (in der Regel mittelschwere bis schwere Spastiken aller 4 Extremitäten oder schwere Spastiken der unteren Extremitäten).

 

Athleten der Klassen 35-38 sind Fußgänger und starten stehend.

35= Athleten mit Spastik überwiegend der unteren Extremitäten.

36= Athleten mit ataktischer Bewegungsstörung (Koordinationsstörung aller 4 Extremitäten)

37= Athleten mit Spastik überwiegend einer Körperhälfte (Arm, Bein und Rumpf auf einer Seite)

38= Athleten mit Spastik nur einer einzelnen Extremität oder leichter Ataxie.

 

 

Bild: Mika Volkmann, www.mikablen.de
Bild: Mika Volkmann, www.mikablen.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0